Stephan Köhler und Daniel Rost in Gutenberg-Akademie aufgenommen

Drei der 25 von der Akademie geförderten Doktoranden arbeiten am Institut für Physik

Die Gutenberg-Akademie der JGU hat am 28. April im Rahmen einer festlichen Veranstaltung 14 neue Juniormitglieder aufgenommen; zwei davon arbeiten im Institut für Physik (WA KOMET):


Herr Dipl.-Phys. Stephan Köhler promoviert über das Thema "Simulation und Modellierung des Adsorptionsverhaltens von Fibrinogen" bei Univ.-Prof. Dr. Friederike Schmid.


Herr Dipl.-Phys. Daniel Rost promoviert über das Thema "Exakte Quanten Monte Carlo Methoden für korrelierte Elektronensysteme" bei Prof. Dr. Nils Blümer.

Schon seit 2013 gehört Herr Dipl. Phys. Raoul Malm (WA THEP, Doktorand bei Univ.-Prof. Dr. Matthias Neubert) zu den Juniormitgliedern der Akademie, so dass das Institut für Physik nunmehr drei von 25 Juniormitgliedern stellt.

Die Gutenberg-Akademie bietet bis zu 25 herausragenden Promovierenden sowie Künstlerinnen und Künstlern der Johannes Gutenberg-Universität eine intensive Förderung und ein anregendes Umfeld für ihre weitere Entwicklung sowie Möglichkeiten zum interdisziplinären Austausch und zur Vernetzung, u. a. durch die Patenschaft mit einem Seniormitglied der Akademie und ein Mentoringprogramm mit renommierten Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Zudem profitieren die Juniormitglieder von der finanziellen Unterstützung durch die Akademie, etwa beim Besuch von Tagungen oder renommierten Labors.

Weitere Informationen zur Akademie und Ihren Mitgliedern finden Sie auf den Seiten der Gutenberg-Akademie sowie in der Presseerklärung der Universität.