Lehrpreis des Landes Rheinland-Pfalz

Ziel dieses Preises ist, herausragende Leistungen in der Lehre auszuzeichnen. Die Entscheidung wird durch eine berufene Jury, die sich aus externen Expertinnen und Experten, Mitgliedern der Hochschulleitungen des Landes und Mitgliedern der Studierendenschaft zusammensetzt, auf der Grundlage von Lehrevaluationen getroffen wird.

Wir freuen uns alle sehr mit Herrn Blaum, zumal ihm bereits sowohl durch die Bewilligung der Helmholtz-Hochschulnachwuchsgruppe 2004 als auch durch die Verleihung mehrerer Wissenschaftspreise, darunter den Gustav-Hertz-Preis 2004 der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und den Mattauch-Herzog-Förderpreis 2005 der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie (DGMS) große wissenschaftliche Anerkennung zuteil wurde. Es ist also durchaus möglich, in einer Person die Fähigkeit zu exzellenter Forschung und zu exzellenter Lehre zu vereinen.