Gastaccount (IT-Identity Management)

Die Verwaltung von Gästeaccounts liegt in den Händen der einzelnen Fachbereiche. Diese können selbständig bestimmen, wer sich für einen Gastaccount qualifiziert. Der (Die) jeweilige(n) IT-Identity Manager der Fachbereiche setzen diese Entscheidung um und weist (weisen) dem Gast einen Account zu.
Es können nur Accounts für natürliche und lebende Personen angelegt werden.
Für jede Person darf nur ein Account angelegt werden - also nicht mehrere Gast-, student. Hilfskräfte- oder Lehrbeauftragtenaccounts für die gleiche Person.
Personen, die bereits einen Benutzeraccount als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter haben, dürfen keinen zusätzlichen Account über dieses Tool erhalten.

Normalweise werden Gästeaccounts an folgenden Personenkreise vergeben:

  • Gastwissenschaftler (PhD, Postdocs, Wissenschaftler und Professoren) während ihrem Aufenthalt oder danach
  • Wissenschaftler deren JGU-Account der JGU zugute kommt mit der Maßgabe, dass die JGU nicht zu einem Serviceprovider wird
  • Studentische Aushilfskräfte, die keinen anderweitigen Zugang zum Netzwerk haben

Als grundsätzliche Regel gilt, dass einen Sponsor (Gruppenleiter, Mitarbeiter des Instituts) genannt werden muss. Am besten setzen Sie diesen bei Kontaktaufnahme mit uns in CC.

Falls Sie in keinen der Kategorien fallen, lesen Sie bitten die Anmerkungen am Ende der Seite.

Ein Gästeaccount hat einige Einschränkungen gegenüber regulären Accounts, so ist z.B. die Nutzung der Microsoft (Office 365 und OneDrive) Lizenzen nicht möglich.

Allgemeine Informationen zu Accounts erhalten Sie auf den Seiten des ZDVs hier und hier.

Wenn Sie eine Gästeaccount eröffnen wollen, dann kontaktieren Sie bitte am-iph@uni-mainz.de. Wir benötigen außerdem Namen, das Geburtsdatum und eine persönliche E-Mail Adresse, um Sie eindeutig zum Account zuordnen zu können zu können. Setzen Sie den Sponsor des Gastaccounts mit in CC bei der Anfrage.

Diese Daten werden dem ZDV übermittelt, der diese dann zur Identifizierung nutzen kann, das am-iph-Team speichert diese Daten nicht.
Außerdem ist es hilfreich den Grund für den Gastaccount zunennen und eine Kontaktperson an der JGU zu benennen.
Die Zugangsdaten werden dann an Ihre persönlichen E-Mail Adresse geschickt.

Für die Ausweisanzeige in der JGU-App muss ab sofort ein Ausweisbild in Passbildformat hochgeladen werden: https://www.zdv.uni-mainz.de/account-benutzerbilder-hochladen-aendern/

Reguläre Accounts werden nach Beendigung des Vertrags automatisch zu einem temporärem Account und das Ende des regulären Accounts wird in einer E-Mail vom ZDV angekündigt. Von diesem Zeitpunkt an ist es dann möglich den Account in einen Gästeaccount umzuwandeln unter den gleichen Bedingungen, wie hier beschrieben. Dazu können Sie uns unter am-iph@uni-mainz.de kontaktieren.

Nutzen Sie auch die Möglichkeit eine Weiterleitung der Mails einzurichten, da dies eventuell zur Wiederherstellung von verloreneren Passwörtern verwendet werden kann.

Studierendenaccounts (@students.uni-mainz.de) können generell nicht in einen Gastaccount umgewandelt werden, da dieser mit einer Immatrikulation (oder ggf. Promotion) verbunden ist.

Der Account ist einmalig pro Person und die Gültigkeit beträgt 1 Jahr. Dieser ist beliebig oft jeweils für ein Jahr mit Begründung verlängerbar.

Nur an die mit dem Account verbundene E-Mail Adresse wird einige Wochen vor Ablauf eine E-Mail gesendet, die die bevorstehende Schließung ankündigt. Mit einer Mitteilung an am-iph@uni-mainz.de kann der Account verlängert werden. Setzen Sie den Sponsor des Gastaccounts mit in CC bei jeder Anfrage nach einer Verlängerung. Nach 6 Monaten nach Ablauf des Accounts wird dieser endgültig gelöscht.

Falls Sie das Passwort vergessen haben, kann über die persönliche E-Mail Adresse ein neues Passwort vergeben werden. Sie können dieses selbst oder mit unserer Hilfe anstoßen.

Kontaktadresse: am-iph@uni-mainz.de


Bitte beachten Sie, dass in diesen Fällen das ZDV zuständig ist:

  • Der Account von regulären Angestellten der Universität (auch zukünftigen) wird zentral von der Personalableitung verwaltet. Der IT-Identity Manager kann weder einsehen, ob eine Personen einen Account (bereits) hat, noch kann er diesen verlängern oder verändern. Erst nachdem der Account regulär abgelaufen ist (mit Beendigung des Vertrags), wird dieser in einen Gästeaccount umgewandelt.
    Ähnliches gilt auch für Studentenaccounts.
  • Gästeaccounts nur für Wifi-Zugang (z.B. Konferenzen, Workshops etc.) können direkt beim ZDV beantragt werden. Es wird für einen begrenzten Zeitraum ein zentraler Account für diesen Zweck erstellt, der keine weiteren Berechtigungen hat (kein Homeverzeichnis etc.).
  • Umwandlungen von Gästeaccounts zu regulären Accounts (und umgekehrt) können nur vom ZDV direkt vorgenommen werden.
  • Doktoranden bekommen seit dem 01.09.2018 einen Account im Bereich der Doktoranden zugewiesen, der ebenfalls zentral verwaltet wird.
  • Ehemalige Professoren bekommen einen Gästeaccount, der nicht mehr regelmäßig erneuert werden muss. Dieser verlängert sich automatisch, wenn der Account regelmäßig (mindestens alle 6 Wochen) verwendet wird.
  • Permanente E-Mail Umleitung: Dazu kontaktieren Sie bitte das ZDV, uns ist zum jetzigen Zeitpunkt (August 2020) nicht bekannt, ob das ZDV solche Umleitungen anbietet.