Aktuelles

Physiker verwenden antiferromagnetischen Rost, um Informationen über große Entfernungen bei Raumtemperatur zu transportieren ...

Untersuchung von zeitaufgelösten Femtosekunden-Röntgenstreusignalen enthüllt schnellere Dynamik von chiraler im Vergleich zu kollinearer magnetischer Ordnung ...

Sonderforschungsbereich "Quantenkooperativität von Licht und Materie" wird in den kommenden vier Jahren mit 11 Millionen Euro gefördert / JGU mit fünf Projekten beteiligt ...

Geisterteilchen sind Beweis für sekundären Fusionsprozess, der unsere Sonne antreibt ...

Virtual-Reality-Experimente simulieren anspruchsvolle physikalische Schulversuche / Spannendes Angebot für digitalen Schul- und Hochschulunterricht / Auszeichnung bei Jubiläumsinitiative "Wirkung hoch 100" ...

In der Physik sowie der Pharmakologie und Toxikologie gehört die JGU darüber hinaus zu den besten 100 Universitäten weltweit ...

Wissenschaftler der Exzellenzclusters PRISMA+ schlagen exotische ultraleichte Felder als neue Boten astrophysikalischer Ereignisse vor ...

Starkes Engagement der Mainzer Kernchemie und Physik sowie der GSI beim EU-geförderten Innovative Training Network "Laser Ionization and Spectroscopy of Actinide Elements" ...

Physiker der JGU entdeckt Hall-Effekt in einem Antiferromagneten, was gängigen Theorien zufolge unmöglich ist ...

Patrick Windpassinger und sein Team demonstrieren, wie sich in einer Wolke aus ultrakalten Atomen gespeichertes Licht über ein "optisches Förderband" transportieren lässt ...